Michael Sabbie

Michael Sabbie
Michael Sabbie
Photo courtesy of Sabbie Family / Texarkana Gazette

Michael Sabbie war ein 35-jähriger Vater von vier Kindern, der 2015 in einem Privatgefängnis in Texarkana inhaftiert war. Am 21. Juli begann Michael Sabbie auf dem Rückweg von einem Gerichtstermin über Atembeschwerden zu klagen und wurde am nächsten Morgen tot in seiner Zelle aufgefunden. Während sein Tod zunächst aufgrund seines Gesundheitszustands als natürlich bezeichnet wurde, zeigt ein 2016 veröffentlichtes Video, wie Justizvollzugsbeamte ihn zu Boden werfen, ihn angreifen und mit Pfefferspray besprühen, bevor er zusammenbricht. Er sagte insgesamt 19 Mal ‘Ich kann nicht atmen’.

Als er noch lebte, war Michael ein liebevoller Hausmann, der jede Mahlzeit für seine Kinder kochte, bevor und nachdem er sie zum Training und zur Schule brachte, sagte seine Witwe Teresa. Jetzt muss sein 13-jähriger Sohn viele der alltäglichen Aufgaben übernehmen, die sein Vater einst erledigte, während Teresa in einer Jugendstrafanstalt arbeitet, um für ihre Familie zu sorgen.

Michaels Familie klagte vor dem Bundesgerichtshof gegen die Justizvollzugsanstalt, den Bezirk, die Stadt und das Justizvollzugspersonal wegen schwere Körperverletzung mit Todesfolge und unterlassener Hilfeleistung. Im April 2019 erzielte sie einen Vergleich über eine ungenannte Summe.